Willkommen

Das Untertitelforum – AVÜ e.V. ist ein Verein von freiberuflichen und angestellten audiovisuellen ÜbersetzerInnen, die in Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen Ländern sowie mit vielen verschiedenen Sprachen arbeiten. Mit dieser Website wollen wir Wissenswertes rund um unseren Beruf vorstellen und aktuelle Branchenentwicklungen kritisch begleiten. [mehr…]

Welcome

The Untertitelforum – AVÜ e.V is an organisation launched by self-employed and employed audiovisual translators based in Germany, Austria and Switzerland, working into and out of a variety of languages. Our website aims to give some insight into our profession and the latest developments in our industry.

For information in English on our initiative and subtitling in general, click on “Who we are” or go to the website SUBTLE, a UK-based organisation formed by professional subtitlers to promote high-quality subtitling.


Untertitelforum goes Berlinale!

Berlinale-Filme untertitelt von AVÜ-Mitgliedern

 

AFRICAN MIRROR von Mischa Hedinger, Schweiz 2019 (Forum)
untertitelt aus dem Deutschen/Schweizerdeutschen/Französischen ins Englische/Deutsche von Peter Jud

ALL MY LOVING von Edward Berger, Deutschland 2019 (Panorama)
untertitelt aus dem Deutschen ins Englische von Rebekah Smith

DI JIU TIAN CHANG (So Long, My Son) von Wang Xiaoshuai, Volksrepublik China 2019 (Wettbewerb)
untertitelt aus dem Mandarin ins Deutsche von Katrin Meyberg

EASY LOVE von Tamer Jandali, Deutschland 2019 (Perspektive Deutsches Kino)
untertitelt aus dem Deutschen ins Englische von Till Rudolph

HEUTE ODER MORGEN (Before we grow old ) von Thomas Moritz Helm, Deutschland 2019 (Perspektive Deutsches Kino)
untertitelt aus dem Englischen ins Deutsche von Silke Nagel

ICH DENKE OFT AN HAWAII von Elfie Mikesch, BRD 1978 (Retrospektive)
untertitelt aus dem Englischen ins Deutsche von Rebekah Smith

NUR EINE FRAU (A regular woman) von Sherry Hormann, Deutschland 2018 (Lola at Berlinale)
untertitelt aus dem Deutschen ins Englische von Rebekah Smith

RINGSIDE von André Hörmann, Deutschland/USA 2019 (Generation 14plus)
untertitelt aus dem Englischen ins Deutsche von Till Rudolph

SEARCHING EVA von Pia Hellenthal, Deutschland 2019 (Panorama)
untertitelt aus dem Italienischen und Englischen ins Deutsche von Till Rudolph und Frank Sahlberger

SO PRETTY von Jessie Jeffrey Dunn Rovinelli, USA / Frankreich 2019 (Forum)
untertitelt aus dem Englischen ins Deutsche von Silke Nagel

THE KINDNESS OF STRANGERS von Lone Scherfing, DEN/CAN/SWE/D/F 2019 (Wettbewerb)
untertitelt aus dem Englischen von Julia Szymanski

THE OPERATIVE (Die Agentin) von Yuval Adler, D/ISR/F/USA) (Wettbewerb, außer Konkurrenz)
untertitelt aus dem Englischen ins Deutsche von Silke Nagel

TUE RECHT UND SCHEUE NIEMANDEN von Jutta Brückner, BRD 1975 (Retrospektive)
untertitelt aus dem Deutschen ins Englische von Rebekah Smith


The Translations of Films

Buchpräsentation und Panel zur Filmübersetzung auf der Berlinale

Auf Initiative des Untertitelforums richtet die Retrospektive der Berlinale 2019 eine englischsprachige Veranstaltung zur Filmübersetzung aus.

Mittwoch, 13.2.2019, 18 –19 Uhr im Veranstaltungssaal der Stiftung Deutsche Kinemathek im 4. Stock des Filmhauses, Potsdamer Straße 2. Eintritt frei

Vorgestellt wird der erste wissenschaftliche Sammelband zur Geschichte der Filmübersetzung: „The Translation of Films, 1900-1950“, hg. von Jean-François Cornu und Carol O’Sullivan. Im Anschluss Gespräch über die Sprachmittlung im Kino im Wandel der Zeiten und ihren Einfluss auf die Wahrnehmung von Filmen am Beispiel der alten und neuen Untertitelung von Elfi Mikeschs „Ich denke oft an Hawaii“ (1978, Vorführung der digital restaurierten Fassung im Rahmen der Retrospektive um 15 Uhr). Mit Regisseurin Elfi Mikesch, Übersetzerin Rebekah Smith und Filmrestauratorin Julia Wallmüller, moderiert von Ralf Dittrich (Berlinale).

Weitere Informationen: https://www.berlinale.de/de/programm/berlinale_programm/datenblatt.html?film_id=201902380


Persönlicher Kontakt
In Berlin, Leipzig sowie im Rheinland findet regelmäßig ein Stammtisch statt. Zeit- und Treffpunkt werden über die Mailingliste des Vereins bekannt gegeben.
Bei Interesse an Vereinseintritt schickt uns einfach das ausgefüllte Kontaktformular. In allen weiteren Belangen könnt Ihr uns über unsere Email-Adresse info@untertitelforum.de kontaktieren.

Zudem findet Ihr uns auch bei Facebook und Twitter.

Internationale Preisdebatte
Die allgemein üblichen Dumping-Preise für Untertitel und die daraus resultierende schlechte Qualität sorgen endlich für Entrüstung. Inzwischen gibt es prominente UnterstützerInnen, denen die Tragweite der aktuellen Entwicklung bewusst ist. Filmemachern wie Roman Polanski sind die Dialoge ihrer Werke wichtig genug, um sich unserem Protest anzuschließen. Nachzulesen ist dies unter anderem im Guardian, auf der Seite Hollywood Reporter und bei Le Point sowie nachzuhören bei der BBC (ab Min 41:58). Die New York Times interessiert sich erfreulicherweise ebenfalls für unseren Beruf.